Kein Anfang?

Warum nicht damit Anfangen die Realität anzuerkennen


Ein Kommentar

Endlich werden meine Wünsche erfüllt

Derzeit geht mir ja die Esoterik so sehr auf den Wecker, dass ich mich nicht einmal mehr darüber aufregen will.

Doch ich habe gute Nachrichten an alle.
Nächstes Jahr werden ALL unsere Wünsche erfüllt. So stand es zumindest auf der Titelseite einer Zeitung. Tja und wenn es in einer Zeitung steht, dann muss es ja stimmen.
Und nicht irgendwer erfüllt mir meine persönlichen Wünsche, es ist Göttervater Jupiter persönlich.
Vielleicht sollte ich mir ja einfach wünschen, dass meine Schreibblockade ein Ende findet, doch mit so einen simplen Wunsch scheint mir Jupiter doch unterfordert zu sein. Genauso wäre dem gewaltigsten Planeten unseres Sonnensystems nicht angemessen so profane Forderungen wie Reichtum und Glück zu stellen.
Das Ende allen esoterischen Unfugs auf Erden wäre nicht schlecht. Mir scheint jedoch, dass damit sogar die Sonne arg überfordert wäre.
Doch was wäre diesem Fall wohl für ein Wunsch angemessen? Vielleicht das Ende iditotisch-esoterischer Titelgeschichten in Zeitungen?
Andererseits wissen alle Wünscher an das Universum, dass es etwas dämlich ist und daher keine negative formulierten Wünsche versteht. Wer weiß ob Jupiter da schlauer ist. Ich will ja nicht nächstes Jahr NUR MEHR  iditotisch-esoterische Titelgeschichten in Zeitungen lesen. Also wie wäre es mit vernünftig recherchierten Stories, die dem gesunden Menschenverstand (und damit auch der Wissenschaft) gehorchen. 
Das wäre etwas wunderbares.
Doch mir deucht, dass die Zeitung mal wieder nicht recht hat. Dass am Astrologie nichts dran ist und mir Jupiter meinen innigen Wunsch nicht erfüllt.
Tja also werde ich wohl auch nächsten Jahr wieder mit so einem … gequält werden. Aber wünschen werde ich es doch dürfen, ganz ganz fest. Selbst wenn es von dem Jupiter ist. 

Advertisements