Kein Anfang?

Warum nicht damit Anfangen die Realität anzuerkennen


2 Kommentare

Pharmaskandal – mal wieder

Ich möchte ja keine Namen nennen, das können meine Leser ja hier machen, aber ich habe gerade auf einem Computer (ja, ja ich weiß, das Ganze ist schon eine Weile her) einige Dateien bezüglich eines Pharmaskandals gelesen.

Ein weltweites Pharmaunternehmen hat Medikamente hergestellt:

  1. Bei denen jede sechste Packung aufgrund eines Problems bei der Herstellung garantiert wirkstofffrei waren. Es war also so, dass die Medikamente nur den Trägerstoff enthielten.
  2. Als Ausgleich waren in den Proben potentiell gefährliche Glasfragmente gefunden worden.
  3. Die „product labeling documents“ waren falsch und entsprachen nicht dem Gesetz (der USA)

Wenn eines von gewissen Pharmaunternehmen gewesen wäre, dann wäre der Aufschrei gewaltig gewesen. Statt dessen haben sich nur ein paar Zeitungen und Blogger darüber lustig gemacht. Von den „Patienten“ die diese Mittel gekauft haben, sowie deren betreuende „Mediziner“, hat nämlich keiner etwas gemerkt. Statt dessen hat die FDA der Firma einen Besuch abgestattet und dann mit diesem „Warnung Letter“ bedacht.

Ach ja. Es handelt sich natürlich um ein Homöopathisches Pharmaunternehmen und die Produkte sind entsprechend Homöopathika. Also kein Wunder, dass da keiner was bemerkt.

Advertisements