Kein Anfang?

Warum nicht damit Anfangen die Realität anzuerkennen


Hinterlasse einen Kommentar

Über die Toleranz

http://scienceblogs.de/zoonpolitikon/2012/09/15/zusammenprall-der-unkulturen/

Bevor ich mit meiner Kritik beginne, möchte ich aber eine Sache aus dem Weg räumen: Weder der Islam noch eine andere Religion sollten ein Recht haben, wegen ihrer Befindlichkeiten von allem was ihnen als diffamierend oder blasphemisch vorkommt, per Gesetz geschützt zu werden. Auch wenn es sich um miserable Satire oder absichtliche Provokationen handelt. Irgendjemand wird sich immer in irgendwelchen religiösen Gefühlen verletzt fühlen. Lebt damit und vertraut darauf, dass euer allmächtiger Gott die Sache schon selber regeln kann. Ausserdem ist geistlose Satire kein Verbrechen. Nicht in einem juristischen Sinn zumindest.

Ich wünschte ich könnte auch solche Gelassenheit und Ruhe haben für diese Aussage.

Ich werde mir das als Vorbild nehmen.

Advertisements


3 Kommentare

Die Hütte 2

Weiter geht es mit „der Hütte“. Den ersten Teil findet ihr hier.

Im Kapitel 7 ist mal alles so sonderbar normal, dass es Aufmerksamkeit erweckt. Jesus ist ein Mensch, der eine Schüssel fallen lässt und danach wird aufgewischt. Beim Essen wird normal geplaudert und danach abgewaschen. Wie in der „idealen“ Familie, wo alle alles mit Liebe und Freude machen und kein böses Wort verloren wird. Tja Jesus wird noch mehr als normaler Mensch dargestellt, der sogar eine zu große Nase hat (von seiner Mutter geerbt) und auch sonst nicht überwältigend aussieht. Damit das keinem entgeht, wird das hier gezielt angesehen. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Die Hütte 1

Diesmal möchte ich meine Gedanken zu einem Buch schreiben:

Die Hütte

Von William Paul Young

Der zweite Teil ist hier

Ich werde hier keine Inhaltsangabe machen, sondern eher meine Gedanken zu diesem Buch v-ersuchen zusammenzufassen. Ich habe die deutsche Ausgabe (ISBN 978‑3‑548‑28403‑3) gelesen also ist natürlich nicht auszuschließen, dass die Übersetzung manche Dinge, aus dem englischen Original verändert hat und daher mehr dem Übersetzer, als dem Autor zuzuschreiben ist. Es kann natürlich sein, dass der Text teilweise nicht zu verstehen ist, wenn man das Buch selber nicht gelesen hat. Damit ich keine Probleme bekommen kann, werde ich davon absehen aus dem Buch zu zitieren. Ich werde nur ÜBER das Buch schreiben und über meine Gedanken dazu. Weiterlesen