Kein Anfang?

Warum nicht damit Anfangen die Realität anzuerkennen


Hinterlasse einen Kommentar

Spiritualität 1

Ich möchte mal etwas zitieren:

„Spiritus“, das lateinische Wort für Geist, bedeutet eigentlich „Atem“. Was wir atmen, ist Luft, die ganz bestimmt Materie ist, wenn sie noch so dünn ist. Trotz eines gegenteiligen Sprachgebrauches impliziert das Wort „spirituell“ nicht notwendigerweise, dass wir dabei von etwas anderem als Materie (einschließlich der Materie, aus der unser Gehirn besteht) oder von irgend etwas außerhalb des Bereichs der Wissenschaft sprechen. Gelegentlich werde ich so frei sein, dieses Wort u verwenden. Wissenschaft ist nicht nur kompatibel mit Spiritualität – sie ist auch eine tiefreichende Quelle der Spiritualität. Wenn wir unseren Ort in riesigen Räumen von Lichtjahren und im Vergehen der Zeitalter erkennen, wenn wir die Komplexität, Schönheit und Subtilität des Lebens begreifen, dann ist dieses Hochgefühl, dieses Gefühl der Erhebung und zugleich der Demut ganz sicher spirituell. Das gleiche gilt für unsere Gefühle in Gegenwart großartiger Kunst, Musik oder Literatur oder angesichts von beispielhaft selbstlosen und mutigen Taten wie bei Mahatma Gandhi oder Martin Luther King. Die Vorstellung, dass sich Wissenschaft oder Spiritualität irgendwie gegenseitig ausschließen, erweist beiden einen schlechten Dienst.

(Carl Sagan, Der Drache in meiner Garage, S 52-52 ISBN 3-426-26912-0)

Dem ist kaum etwas hinzuzufügen und daher möchte ich darauf verzichten auf irgendetwas „hinzuhauen“.

Der Gedanke ist doch erhaben. Wissenschaft ist eine Quelle der Spiritualität wie anderes auch und Materialismus ist kein Hindernis auf dem Weg zur Spiritualität. Ja es ist auch kein Hindernis, wenn die Wissenschaft Recht hat und es nichts anderes als Materie gibt.

Advertisements


4 Kommentare

Privat: Warum ich Esoterik manchmal wirklich unsympatisch finde

Aus aktuellem Anlass mal ein Bericht aus meinem Leben. Ich wollte eigentlich NIE über gerade diese Thema schreiben, doch die meisten Geschichten schreibt das Leben selber. Eigentlich war es nur eine Kleinigkeit, aber für mich ein Grund mal klar zu erkennen, dass Carl Sagan Recht hatte. Unwissenschaftlicher Unfug ist nicht nur schlecht für die Gesundheit und Geldbörse, sondern auch für die ganze Gesellschaft. Weiterlesen