Kein Anfang?

Warum nicht damit Anfangen die Realität anzuerkennen

Vertrug

2 Kommentare

Da ich es bereits einmal öffentlich verwendet habe, möchte ich diesmal ein neues (Kunst)wort vorstellen:

VERTRUG

Tja bisher ist es schwierig Unsinn als Unsinn darzustellen. Wenn man jemanden etwa Betrug vorwirft, so ist es durch die Justiz oft problematisch, denn Betrug ist etwa das bewusst ausgeführt werden muss. Das ist zwar Unsinn, denn wie sollte man dann einen Selbstbetrug begehen, aber wir müssen damit leben. Doch sein wir mal ehrlich, wenn jemand so dumm ist öffentlich zugeben das er an seine eigene Methoden nicht glaubt, der wird sowieso von anderer Seite Probleme kriegen. Zudem ist es ja klar, dass das Glauben an eine Methode deren scheinbare Wirksamkeit erhöht. Also selbst wenn jemand am Anfang gar nicht sicher ist, ob eine Methode wirklich funktioniert, so wird sich das im Laufe der Zeit schnell ändern.

Betrug ist also entweder nicht nachweisbar, oder juristisch gesehen nicht vorhanden. Trotzdem kann man wenn man das Anwenden einer Methode kritisiert in Probleme kommen, dass einfach ein Betrugsvorwurf vorgeworfen wird. Doch das wollen wir doch nicht. Schließlich erkenne ich und viele andere an, dass andere tatsächlich an die Methoden glauben, die sie verwenden.

Daher Vertrug.

Vertrug bezeichnet etwas komplett anderes. Natürlich beinhaltet Vertrug auch Betrug. Doch es ist nur der kleinste Teil.

Vertrug ist das Anwenden, Propagieren und Verkaufen von Methoden/Hypothesen sowie auch das Verbreiten und Verkaufen von Schriften oder Bildmaterial über Methoden/Hypothesen, für die entweder

  • Der Nachweis erbracht wurde, dass die Aussagen der Methoden nicht korrekt sind
  • Es keinen Nachweis über die Korrektheit der Aussagen gibt und dieser auch nicht zu erwarten ist, da die Methoden nicht durch die Naturwissenschaften erklärt werden können
  • Gewissen Aussagen sogar stimmen, aber diese auch trivialer und ohne Widerspruch zu den Naturgesetzen erklärt werden können
  • Jemand bewusst positive Ergebnisse zu den Methoden zurückhält, damit er diese alleine verwerten kann, vor allem wenn diese den eigentlichen Erwartungen an die Methode nicht entsprechen
  • Ein Nachweis nicht möglich ist, da die Aussagen dies nicht zulassen

gilt.

Damit ist es egal, ob jemand daran glaubt, dass etwa Homöopathie wirkt oder nicht. Ich muss nicht einmal nachweisen, dass Astrologie sinnlos ist. Es reicht wenn eine Methode nicht wissenschaftlich anerkannt ist. Dann ist das Anwenden Vertrug.

Tja und vertügen wollen wir doch alle nicht! Oder?

Advertisements

2 Kommentare zu “Vertrug

  1. Pingback: Homöopathie, Wissenschaft, Esoterik « Kein Anfang?

  2. Pingback: Theoretische Theorie: Kann Esoterik überprüft werden? « Kein Anfang?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s