Kein Anfang?

Warum nicht damit Anfangen die Realität anzuerkennen

Vier Möglichkeiten warum Homöopathie nicht anerkannt ist

2 Kommentare

Diesmal wieder mein Lieblingsthema so zwischendurch.

Seit über 200 Jahren gibt es Homöopathie. Diese ist beliebt wie noch nie und weiter im Aufwind. Sogar im Gegenteil ist es so, dass diese Art der chemischen Pharmazie, die anerkannte Methode der Pharmazie immer mehr an den Rand der Wahrnehmung drängt. Trotz all dessen ist die Homöopathie noch immer nicht von der Wissenschaft anerkannt. Das muss doch Gründe haben. Wie schon bei meinen „Homöopathischen Spaziergängen“ möchte ich nicht den wahrscheinlichsten Fall anbieten, sondern einfach ALLE Möglichkeiten durchdenken. Es bleibt also dem Werten Leser überlassen zu entscheiden WARUM jetzt Homöopathie praktisch alle medizinischen Weihen hat, bis auf die formale Anerkennung als wirksame Pharmazie.

Alle Homöopathen sind unfähig oder haben keine Ahnung von Homöopathie

Sorry, dass ich so anfangen muss, aber wenn sie die nächsten Gründe lesen, dann werden Sie verstehen, warum, also bitte durchhalten. Wenn Homöopathie so gut wirkt wie behauptet und so viele Patienten in ihren Erlebnissen eindrucksvoll schildern, warum ist denn dann Homöopathie nicht anerkannt? Nun vielleicht ist die Homöopathie für die Homöopathen selber zu schwer. Der Homöopath Dr. Schüssler hat das ja offensichtlich gefunden und daher die Homöopathie light sprich Schüssler Salze „erfunden“. Natürlich wenn Homöopathen selber nicht in der Lage sind zu Arzneimittelbilder zu bestimmen oder mittels Anamnese zu dem spezifischen Mittel zu gelangen, dann ist es natürlich nicht verwunderlich, dass bis heute keiner Homöopathie so beweisen konnte, dass man diese anerkennen konnte.

Doch selbst wenn das nicht der Fall ist, vielleicht sind Homöopathen nicht in der Lage ihre eigenen Mitschriften zu lesen, länger dauernde Arzneimittelprüfungen durchzuführen, simple Listen zu führen, die Grundrechnungsarten beherrschen (obwohl heutzutage der Computer das stark vereinfacht), einfachen Statistik anzuwenden, …

Also wenn das wahr ist, wollen SIE WIRKLICH von solchen Leuten behandelt werden?

Ich habe oben noch zwei Gründe ausgelassen, die auch hierher gehören: Arroganz und Geldgier. Zugegeben, das werfen die meisten „Alternativen“ den Medizinern vor, aber vielleicht ist es ja umgekehrt. Warum sollte sich jemand dafür interessieren, ob und wie etwas wirkt, solange die Patienten dafür ZAHLEN? Was wäre wenn Homöopathie wirkt, aber anders als es sich die Homöopathen vorstellen? Was wäre wenn wichtige Homöopathika wie „Belladonna“, „Chamomilla“, „Sulfur“, … anders oder gar nicht wirken? Den Homöopathen ist das scheinbar seit 200 Jahren egal, solange nur der Rubel rollt. Wozu forschen, wenn es die Patienten und der Gesetzgeber nicht fordert. Chemische Pharmaunternehmen leisten sich viel Forschung, nicht weil sie es wollen, sondern weil sie müssen. Homöopathische Pharmaunternehmen geben praktisch kein Geld für die Forschung aus.

„Die Wissenschaft“ hat sich aus Geldgier und gekränkten Stolz gegen die Homöopathie verschworen

Also hier haben wir es mit der wohl Standardverschwörungstheorie im homöopathischen Umfeld zu tun. Nun was bedeutet das aber. ALLE Mediziner, Mathematiker, Biologen nehmen an einer gemeinsamen Verschwörung GEGEN die Homöopathie teil. Doch selbst wenn das so ist, was hindert denn die Homöopathen daran zu beweisen dass die Homöopathie wirksam ist?

Na?

Na also! Entweder sind sie selber Teil der Verschwörung, oder es gilt der vorige Grund.

Ich bin sicher jetzt schreien ein paar Leute auf, zumindest innerlich. Doch was soll denn die Homöopathen daran hindern zwei, drei solide Arzneimittelprüfungen zu liefern? Es müssten sich doch weltweit 200, 300 freiwillige auftreiben lassen und nach 2, 3 Wochen wäre das Thema erledigt.

Eben! Entweder Teil der Verschwörung, oder …

Doch sein wir ehrlich, wollen SIE WIRKLICH von solchen Leuten behandelt werden?

„Die wahren HomöopathenTM“ unterdrücken die Wahrheit über die Homöopathie, da sie selber nach der Weltherrschaft trachten.

Das ist meine Lieblingstheorie, denn bisher habe ich sie noch nie gehört. Das kann doch kein Zufall sein. Wer denn anders als die „Wahren HomöopathenTM“ kann denn dahinterstecken, dass keiner über diese Möglichkeit spricht? Wie gesagt ohne die Mithilfe der Homöopathen KANN es nicht möglich sein, dass Homöopathie nicht anerkannt ist. Also muss mehr dahinter stecken. Wahrscheinlich versuchen die „Wahren HomöopathenTM“ zusammen mit den Bilderbergern die Weltherrschaft an sich zu reißen. Alleine die Illuminaten leisten dem noch Widerstand. Immer wieder versuchen sie die Homöopathie wissenschaftlich zu untersuchen, doch die „Wahren HomöopathenTM“ machen ihnen immer einen Strich durch die Rechnung, oder versuchen Homöopathie als Unfug abzukanzeln. Die als Heiler tätigen Homöopathen dienen ihnen als Tarnung und als Schutzschild. SIE wissen natürlich, dass das nur Unfug ist. Doch mittels Homöopathischer Fernsehwerbung, homöopathisch manipulierten Webseiten und vor allem natürlich mit Chemtrails untergraben sie den gesunden Menschenverstand und die Demokratie. Gerade die Chemtrails werden von den „Wahren HomöopathenTM“ gerne als lächerlich dargestellt. Doch in Wahrheit sollten man diese eigentlich „Homeopathictrails“ nennen. Wie ich aus gutinformierter aber natürlich geheimer Quelle erfahren habe erreichen die den Flugzeugabgasen homöopathisch zugesetzten Substanzen eine viel besser Wirkung als alle anderen Methoden. Leider konnte ich die wahren Möglichkeiten der „Wahren HomöopathenTM“ nicht genauer herausfinden, denn meine Quelle verschwand kurz nachdem sie mir diese wenigen Fakten weiterleiten konnte zu einem Kuraufenthalt nach Sibirien.

Also seien sie bitte vorsichtig wenn sie sich homöopathisch behandeln lassen. Wenn Sie Glück haben, dann ist die Behandlung sinnlos, da sie einen der „Hahnemann-Jünger“ erwischen, der daran glaubt, was im Organon und in den diversen Repetitorium steht. Wenn sie dagegen Pech haben, geraten sie an einen „Wahren HomöopathenTM“. Dann kommt jede Gegenwehr zu spät.

Naja. Homöopathie wirkt einfach nicht

Langweilig. Langweilig. Sowohl für Homöopathen, Pharamunternehmen, Ärzte, Buchautoren, Blogger, … . Alleine dumme rechthaberische Individuen sind an dieser Möglichkeit interessiert und natürlich all jene, denen ihre Gesundheit oder die Gesundheit der Patienten WIRKLICH am Herzen liegt. Wenn das stimmt, warum sollten Sie sich von Homöopathen behandeln lassen? Ein Psychotherapeut leistet das gleiche, ist aber wenigstens ehrlich und hat das Fach auch gelernt.

Wie bereits gesagt, ich überlasse es ihnen, welche der vier Möglichkeiten denn die Homöopathen daran hindert die Daten zu liefern, damit wir Homöopathie endlich anerkennen können. Doch vielleicht haben meine Leser ja noch einen anderen Grund. Wobei ich darauf hinweise, dass die Meinung Homöopathie wirkt eben nicht wie es mein „Materielles Weltbild“ es beschreibt hier fehl am Platz ist. Ich werde darüber in Kürze schreiben. Sowohl warum das für Homöopathie egal ist, als auch warum dieses „Materielle Weltbildgefasel“ nur ein dummes Täuschungsmanöver ist. Bis dahin empfehle ich meinen Artikel über Weltbilder im Allgemeinen.

Zum Abschluss möchte ich noch darauf hinweisen, dass es egal ist, welcher der vier Gründe der richtige ist, aber es ist IMMER eine GUTE Idee KEINE Homöopathie zu betreiben und nicht zum Homöopathen zu gehen (wer weiß, vielleicht ist es ja ein „Wahrer HomöopathTM“).

Advertisements

2 Kommentare zu “Vier Möglichkeiten warum Homöopathie nicht anerkannt ist

  1. Ich habe noch eine:
    Wenn Homöopathie wirkt warum hat sie dann keine Antwort auf ernsthafte Erkrankungen? Klar, Globuli gegen Migräne (die Migräne bleibt eh, ob mit oder ohne Medikament. Das kann einem jeder Migränepatient bestätigen. Die kommt immer wieder.) Oder ein paar Tröpfchen gegen Schnupfen. (Auch hier bleibt der Schnupfen bestehen man kann lediglich das Sekret flüssiger machen.) Aber Krebs zum Beispiel! Keine Krankenkasse der Welt würde anerkennen dass Globuli gegen Krebs helfen sollen. Im Gegenteil, ein Arzt der Vitamine gegen den Krebs gibt, wird wegen „unterlassener Hilfeleistung“ verklagt. Das ist schon mehrfach so passiert.

    • Natürlich wirkt Homöopathie auch perfekt gegen schwere Krankheiten. Denn wenn nicht, ist ja sicher der Patient schuld. Er hat Kaffee oder Tee getrunken, zuviel oder zu wenig gegessen. Vielleicht hat er es sogar gewagt im liegen zu schlafen oder noch schlimmer im liegen zu lesen. Mittagsschläfchen sind ebenso schlecht. Tja und wenn dass alles nicht zutrifft, dann hat der Patient vergessen zu erwähnen, dass er sich mit drei Jahren an einem Montag im Sommer drei mal den linken großen Zeh an einem Stein (Granit!!!!) gestoßen hat. Das ist ja wegen der ganzheitlichen Behandlungsmethode wichtig. Wer solche wesentlichen Dinge vergißt, oder einfach nicht erwähnt, der kann ja auch nicht erwarten, dass er geheilt wird. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s